Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Philippinischer Klima-Delegierter: „Stoppt den Wahnsinn“
Nachrichten Brennpunkte Philippinischer Klima-Delegierter: „Stoppt den Wahnsinn“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 11.11.2013
Anzeige
Warschau

Der Delegierte der Philippinen bei der UN-Klimakonferenz in Warschau hat in einer emotionsgeladenen Rede zu entschiedenem Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen.

„Stoppt diesen Wahnsinn“, sagte Yeb Sano, der mit den Tränen kämpfte, als er von den Auswirkungen des Taifuns „Haiyan“ in seiner Heimat berichtete. Er kündigte an, solange zu fasten, bis die Klimakonferenz eine bedeutsame Vereinbarung erzielt habe.

„Mein Land weigert sich hinzunehmen, dass eine 30. oder 40. Klimakonferenz nötig sein soll, um das Problem des Klimawandels zu lösen“, sagte Sano. „Wir weigern uns zu akzeptieren, dass unser Leben darin bestehen soll, vor Monsterstürmen zu fliehen, unsere Familien in Sicherheit zu bringen, Zerstörung und Not zu erleiden und unsere Toten zählen zu müssen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutsche Kliniken leiden nach wie vor unter Lieferengpässen bei Medikamenten. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Untersuchung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hervor, ...

11.11.2013

Wenn Taifune über die Meere ziehen, werden in ihrem Innern Windgeschwindigkeiten von mehreren hundert Kilometern pro Stunde erreicht. Mit abgeschwächter Geschwindigkeit treffen sie auf Land.

19.11.2013

Überschattet von der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen hat in Indien ein Treffen der sogenannten Asem-Runde mit mehr als 30 Außenministern aus Asien und Europa begonnen.

11.11.2013
Anzeige