Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Pink im Clinch mit dem eigenen Vater - weil er Trump wählte
Nachrichten Brennpunkte Pink im Clinch mit dem eigenen Vater - weil er Trump wählte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 06.10.2017
Los Angeles

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat in vielen amerikanischen Familien für Streit gesorgt - auch bei US-Sängerin Pink. Ihr Vater, ein Vietnam-Veteran, habe Trump gewählt, sagte die Popmusikerin der „New York Times“. „"Also hasst du mich?" - das war das Letzte, was ich ihm dazu gesagt habe. "Du respektierst mich nicht als Frau. Dir wäre es egal, wenn jemand im Shoppingcenter auf mein Töchterchen Willow zugeht und sie unsittlich berührt".“ Die 38-Jährige hatte schon 2006 im Song „Dear Mr. President“ den damaligen US-Präsidenten George W. Bush für seine Politik kritisiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Friedensnobelpreis könnte in diesem Jahr politisch hoch brisant werden. Mehrere Experten sehen den Kampf gegen Atomwaffen als zentrales Thema, wenn die Jury ...

06.10.2017

Bei einem Zugunglück östlich der russischen Hauptstadt Moskau sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen.

06.10.2017

Häufig geht der Nobelpreis an Friedenskämpfer, die international nicht so sehr im Rampenlicht stehen. Man denke an das das Quartett für den nationalen Dialog in Tunesien 2015.

06.10.2017