Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Plädoyer im Prozess gegen Schülerin Safia S. erwartet
Nachrichten Brennpunkte Plädoyer im Prozess gegen Schülerin Safia S. erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:52 12.01.2017
Polizisten sichern im Oktober 2016 zum Prozessauftakt gegen Safia S. das Oberlandesgericht in Celle (Niedersachsen). Quelle: Holger Hollemann
Celle

Im Prozess gegen die 16-jährige IS-Sympathisantin Safia S. wegen einer Messerattacke auf einen Polizisten in Hannover werden die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Nebenklage erwartet.

Die Bundesanwaltschaft wirft der Deutsch-Marokkanerin versuchten Mord und Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung vor. Die Tat sei eine „Märtyreroperation“ für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gewesen.

Mitangeklagt ist der 20-jährige Deutsch-Syrer Mohamad Hasan K., der von den Plänen des Mädchens gewusst haben soll. Gegen ihn ermittelt die Bundesanwaltschaft auch, weil er mit den angeblichen Terrorplänen zu tun haben könnte, die zur Absage des Fußball-Länderspiels in Hannover im November 2015 führten.

Der 34 Jahre alte Polizist erlitt bei dem Angriff im Hauptbahnhof Ende Februar eine lebensbedrohliche Stichwunde am Hals. Sein Kollege überwältigte die Gymnasiastin. Maximal drohen der Schülerin zehn Jahre Haft, ihrem Bekannten als Mitwisser fünf Jahre.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Glätte-Unfall auf der Autobahn 71 in Unterfranken ist ein Lkw-Fahrer tödlich verunglückt.

12.01.2017

Beim Zusammenstoß eines Personenzuges und eines Güterzuges in der Nähe der serbischen Stadt Novi Sad sind am Abend 22 Menschen verletzt worden.

12.01.2017

Es ist seine erste Pressekonferenz seit Juli 2016. 60 Minuten dauert der Parforceritt durch mehr als ein Dutzend Themen. Donald Trump, 45. US-Präsident, bleibt dabei dem Wahlkämpfer in sich treu.

11.01.2017