Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Politiker schockiert über Anschlag auf Kölner OB-Kandidatin

Düsseldorf Politiker schockiert über Anschlag auf Kölner OB-Kandidatin

Politiker im ganzen Land haben bestürzt auf den Anschlag auf die Kölner Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker am Samstagmorgen reagiert.

Voriger Artikel
Drei Palästinenser nach Stichattacken getötet - USA wollen vermitteln
Nächster Artikel
Fragen und Antworten: Köln ruft trotz allem zur OB-Wahl

Ein Werbeluftballon am Tatort auf dem Braunsfelder Wochenmarkt.

Quelle: Oliver Berg

Düsseldorf. Politiker im ganzen Land haben bestürzt auf den Anschlag auf die Kölner Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker am Samstagmorgen reagiert.

- NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD): „Diese feige und verabscheuungswürdige Tat ist auch ein Anschlag auf die Demokratie in unserem Land und damit auf uns alle.“

- NRW-Innenminister Ralf Jäger: „Ein verabscheuungswürdiges Attentat. Die Ermittlungen der Kölner Polizei und des LKA lauf auf Hochdruck. Die ersten Anzeichen sprechen für eine politisch motivierte Tat.“

- Bundesinnenminister Heiko Maas (SPD): „Das ist ein Angriff auf alle Demokraten. Die Tat muss uns Ansporn sein, gemeinsam weiter für unsere offene und tolerante Gesellschaft einzutreten. Gewalt und Hass dürfen keinen Platz in der politischen Auseinandersetzung haben und werden mit der ganzen Härte des Rechts verfolgt.“

- Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet: „Dieser Angriff auf eine so engagierte Kommunalpolitikerin schlägt in der Mitte unserer Gesellschaft ein. Heute Nachmittag hätte ich mit Frau Reker in Köln Wahlkampf gemacht. Dort kommen wir nun in überparteilicher Solidarität zusammen.“

- Kölns amtierender Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) im Nachrichtensender n-tv: „Wir hoffen, dass die Operation gut verläuft und es ihr möglichst bald wieder gut geht.“

- Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki: „Es ist erschütternd, dass eine solch sinnlose Gewalttat den Wahlkampf überschattet.“

- Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner: „Eine feige und irrsinnige Tat, die letztlich allen gilt, die sich für die Demokratie engagieren.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!

Jetzt beginnt die Fastenzeit - schöner Brauch oder Blödsinn?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr