Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Polizei: Missbrauch von Notrufen hat zugenommen
Nachrichten Brennpunkte Polizei: Missbrauch von Notrufen hat zugenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:02 26.08.2017
Anzeige
Berlin

Die Zahl falscher Notrufe und der Missbrauch von Nothilfemitteln wie Feuerlöschern oder Nothämmern hat zugenommen. Das Bundeskriminalamt teilte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit, dass es im vergangenen Jahr fast 11 000 Verstöße gab. 2015 hatten die Landeskriminalämter rund 300 Fälle weniger registriert. Der Missbrauch eines Notrufs ist strafbar. Die meisten Verstöße gab es im bevölkerungsreichen Nordrhein-Westfalen. An zweiter Stelle folgt Berlin, dann Baden-Württemberg und Bayern. Täter können mit Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren oder Geldstrafen belangt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz der großen Spannungen auf der koreanischen Halbinsel hat Nordkorea weitere Raketen getestet.

26.08.2017

Im Konflikt um die in der Türkei inhaftierten Deutschen hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz das Setzen einer Frist angemahnt.

26.08.2017

Nordkorea hat trotz aller Warnungen offenbar erneut Raketen abgeschossen. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap meldete unter Berufung auf das Militär, Nordkorea ...

26.08.2017
Anzeige