Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Polizei informiert Angehörige der Busunglücksopfer
Nachrichten Brennpunkte Polizei informiert Angehörige der Busunglücksopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 03.07.2017
Dresden

Nach dem schweren Busunglück auf der A9 in Nordbayern hat die Polizei Familien der Opfer über das Schicksal ihrer Angehörigen unterrichtet. Bis zum Abend seien „eine ganze Reihe von Angehörigen angetroffen und informiert worden“, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Dresden. Zahlen nannte sie nicht. Bei dem Unglück waren am frühen Montagmorgen nach einem Auffahrunfall 18 Menschen verbrannt. Alle anderen der insgesamt 48 Insassen wurden verletzt, teils lebensgefährlich. Die meisten kamen aus Sachsen. Der Bus war auf dem Weg Richtung Norditalien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der US-Stadt Boston ist ein Auto in eine Gruppe von Menschen gefahren. Es habe zehn Verletzte gegeben, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf Polizeiquellen.

03.07.2017

Die Türkei hat die Warnschüsse der griechischen Küstenwache auf ein türkisches Frachtschiff vor der Insel Rhodos scharf kritisiert.

03.07.2017

Vier Länder in drei Tagen: Außenminister Gabriel besucht mitten in der Katar-Krise die Golfregion. Die Fronten dort sind verhärtet. Kann Gabriel zu einer Deeskalation beitragen? Zum Auftakt wünscht er sich etwas.

03.07.2017