Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Polizeichef bestätigt IS-Hintergrund des Terroranschlags
Nachrichten Brennpunkte Polizeichef bestätigt IS-Hintergrund des Terroranschlags
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 21.01.2016
Sieben Menschen kamen bei dem Anschlag im belebten Geschäfts- und Büroviertel der indonesischen Hauptstadt Jakarta um Leben. Das Attentat geht laut Polizei auf das Konto von Sympathisanten der Terrormiliz Islamischer Staat. Quelle: Roni Bintang
Anzeige
Jakarta

Der Anschlag in der indonesischen Hauptstadt Jakarta geht nach Angaben der Polizei auf das Konto von Sympathisanten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

„Dieses Netzwerk hat Verbindungen zum IS“, sagte der Polizeichef der Millionenmetropole, Tito Karnavian, am Donnerstag. „Der IS hat Zellen in Südostasien, auch in Indonesien.“ Fünf Attentäter griffen am Morgen im Zentrum ein Café und andere Ziele nahe einem Einkaufszentrum an. Zwei Menschen kamen ums Leben.

Zwei Täter sprengten sich nach Polizeiangaben in die Luft, die anderen drei wurden bei einer Schießerei mit der Polizei getötet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zahlreiche Islamisten sehen sich in einem weltweiten Heiligen Krieg: Von Westafrika bis Südostasien kämpfen Terrorgruppen gegen „Ungläubige“ und gemäßigte Muslime.

21.01.2016

Nach der Schreckensnacht von Köln stellt sich NRW-Ministerpräsidentin Kraft hinter ihren Innenminister. Der entschuldigt sich bei den Opfern für die Fehler der Kölner Polizeiführung. Mehr Beamte sollen verhindern, dass sich so etwas wiederholt.

14.01.2016

Die Terroristen scheren sich nicht um das Credo Indonesiens, einen moderaten Islam. Schwer bewaffnet fallen sie in der Hauptstadt ein. Gibt es dort doch mehr Anhänger radikaler Ideologien als gedacht?

14.01.2016
Anzeige