Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Polizeieinsatz an Münchner Bahnhof: Polizei gibt Entwarnung
Nachrichten Brennpunkte Polizeieinsatz an Münchner Bahnhof: Polizei gibt Entwarnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 03.01.2016
Polizisten stehen in München vor dem Bahnhof in Pasing. Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
München

Die Münchner Polizei hat nach Angaben des Bayerischen Rundfunks (BR) in der Nacht zum Sonntag die Umgebung vor dem Bahnhof im Stadtteil Pasing wegen Sprengstoffalarms evakuiert.

Ein Sprecher der Polizei bestätigte zunächst nur, dass es einen Einsatz gab. „Dabei ist nichts Verdächtiges gefunden worden“, sagte der Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Laut BR hatte ein Sprengstoffsuchhund an einem Telefon an der Wand des Bahnhofsgebäudes angeschlagen. 13 Menschen hätten ihre Häuser direkt am Pasinger Bahnhofsplatz verlassen müssen. Für den Autoverkehr sei die Umgebung ebenfalls gesperrt worden.

In der Silvesternacht hatte es Terroralarm in München gegeben. IS-Terroristen wollten demnach Selbstmordanschläge auf den Münchner Hauptbahnhof und/oder den Bahnhof in Pasing verüben.


Bericht des Bayerischen Rundfunks

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Tage nach dem tödlichen Anschlag auf Caf ébesucher im Zentrum von Tel Aviv läuft Suche nach dem Täter weiter.

03.01.2016

Die Münchner Polizei hat nach Angaben des Bayerischen Rundfunks in der Nacht die Umgebung vor dem Bahnhof Pasing evakuiert - wegen Sprengstoffalarms.

03.01.2016

Mehr Menschen als in Saudi-Arabien werden fast nirgendwo hingerichtet. Am Samstag wurden gleich 47 Menschen wegen Terrorvorwürfen exekutiert - ein Fall stößt auf besondere Kritik.

03.01.2016
Anzeige