Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Pottwal-Kadaver in Wilhelmshaven eingetroffen
Nachrichten Brennpunkte Pottwal-Kadaver in Wilhelmshaven eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 15.01.2016
Anzeige
Wilhelmshaven

Eine Woche nach dem Fund der beiden verendeten Pottwale auf Wangerooge sind die Tiere am Abend im JadeWeserPort in Wilhelmshaven eingetroffen. An Land werden die beiden Kadaver in Wannen gelegt, um die Körperflüssigkeiten aufzufangen, heißt es von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer. Die Kadaver seien in einem verhältnismäßig guten Zustand. Morgen sollen die Wale zerlegt werden. Die beiden Tiere waren am Ostzipfel der Insel angeschwemmt worden. Sie hatten sich wahrscheinlich verschwommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Paukenschlag in Brüssel: Der deutsche Finanzminister fordert von den EU-Partnern mehr Geld zum Bewältigung der Flüchtlingskrise. EU-Kommissionschef Juncker warnt vor einem Scheitern Schengens - und katastrophalen wirtschaftlichen Folgen für alle Europäer.

15.01.2016

Die Zustimmung zu Merkels Mantra „Wir schaffen das“ bröckelt an allen Ecken und Enden. Parteifreunde in Berlin setzen mit einem Brief ein Zeichen des Widerstands gegen den Flüchtlingskurs der Kanzlerin. Auch in der SPD wachsen die Zweifel - und beim Wähler ebenso.

22.01.2016

Die Zustimmung zu Merkels Mantra „Wir schaffen das“ bröckelt an allen Ecken und Enden.

22.01.2016
Anzeige