Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Proteste im Iran gehen weiter - Trump: „Die Welt schaut hin“
Nachrichten Brennpunkte Proteste im Iran gehen weiter - Trump: „Die Welt schaut hin“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 30.12.2017
Teheran

Angesichts heftiger regierungskritischer Proteste in Teheran und anderen iranischen Städten hat US-Präsident Donald Trump die Führung des Landes aufgefordert, die Rechte des Volkes zu respektieren. „Die Welt schaut hin“, twitterte Trump. Das iranische Innenministerium ermahnte die Iraner dagegen, nicht an solchen Protesten teilzunehmen. Sonst könnte es „problematische Konsequenzen“ geben. Die Proteste im Iran gingen auch heute weiter. Auch vor der iranischen Botschaft in Berlin demonstrierten gut Hundert Regimekritiker gegen die Führung in Teheran.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Silvester-Böller haben mehrere Kinder in Deutschland schon vor dem Jahreswechsel schwer verletzt. Die Polizei rief angesichts mehrerer Explosionen zur Vorsicht im Umgang mit den Knallkörpern auf.

30.12.2017

Eine 15-Jährige wird in der Pfalz erstochen - wohl von ihrem Ex-Freund. Die Tat löst eine politische Debatte darüber aus, ob das Alter junger Flüchtlinge genauer überprüft werden sollte.

30.12.2017

Ein Unbekannter behauptet via Notruf, er habe seinen Vater erschossen und seine Mutter als Geisel. Die Polizei rückt aus und erschießt einen Mann, der sich verdächtig verhält. Dann stellt sich heraus, dass Geiselnahme und Tötung nur erfunden waren.

30.12.2017