Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Proteste in Charlotte: Angeschossener Demonstrant tot
Nachrichten Brennpunkte Proteste in Charlotte: Angeschossener Demonstrant tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:12 23.09.2016
Anzeige
Charlotte

Der Mann, der bei einer Demonstration in der US-Stadt Charlotte angeschossen wurde, ist tot. Der 26-Jährige sei im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, berichtet die Zeitung „Charlotte Observer“ unter Berufung auf die Polizei. In der Stadt in North Carolina waren in der Nacht zum Donnerstag hunderte Menschen auf die Straße gegangen, um gegen den Tod eines Afroamerikaners durch Polizeischüsse zu protestieren. Es kam zu Zusammenstößen, die Polizei setzte Tränengas ein. Eine Kugel traf den 26-Jährigen in den Kopf. Laut den Behörden hatte aber nicht Polizei auf ihn geschossen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil sie einen unbewaffneten Schwarzen erschossen haben soll, muss sich eine Polizistin in der US-Großstadt Tulsa wegen Totschlags verantworten.

23.09.2016

Die Außenminister der sogenannten Syrien-Unterstützergruppe haben sich nicht auf eine Rückkehr zum ausgehandelten Waffenstillstand verständigen können.

23.09.2016

Zum zweiten Mal in Folge hat Charlotte eine Nacht der Gewalt hinter sich. Auslöser war der Tod eines Schwarzen, der von der Polizei erschossen wurde. Und wieder beginnen die Proteste friedlich.

22.09.2016
Anzeige