Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Proteste und Festnahmen in Ferguson: Notstand ausgerufen

Ferguson Proteste und Festnahmen in Ferguson: Notstand ausgerufen

Ferguson findet keine Ruhe. Die Proteste gehen weiter. Ein Jahr nach dem Tod von Michael Brown verhängen die Behörden erneut den Notstand.

Ferguson. Bei Protesten zum Todestag des schwarzen Jugendlichen Michael Brown ist es in der US-Stadt Ferguson erneut zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Die Behörden riefen den Notstand aus.

Nach Angaben der Behörden wurden Polizisten in der Nacht zum Dienstag mit Steinen und Flaschen beworfen. Nach Angaben lokaler Medien wurden über 20 Menschen festgenommen. Um erneuten Unruhen vorzubeugen, hatten die Behörden nur Stunden zuvor den Notstand verhängt. Die Polizei des zuständigen County St. Louis übernahm ab sofort die Polizeiführung in Ferguson.  

Allerdings fielen in der Nacht zum Dienstag keine Schüsse, es gab laut Polizei auch keine Verletzten. „Beamte werden mit Steinen und Flaschen beworfen“, meldete die Polizei von St. Louis auf Twitter. Weiter hieß es: „Wir unterstützen freie Meinungsäußerung, aber Aufwiegler, die auf Anordnung nicht weggehen, riskieren Festnahmen.“

„Dies ist kein friedlicher Protest mehr“, warnte die Polizei. Die Polizisten hätten Pfefferspray eingesetzt, schrieb die Zeitung „St. Louis Post-Dispatch“ unter Berufung auf Augenzeugen. Rund 150 Demonstranten seien durch die Straßen gezogen. Auch im nahen St. Louis kam es im Zuge eines „Tages des Ungehorsams“ im Laufe des Montags zu Protesten.

Die Behörden hatten den Notstand verhängt, nachdem es am Sonntag - dem Jahrestag von Browns Tod - zu Schusswechseln in der Stadt gekommen war. „Wir werden keine weiteren Gewaltakte tolerieren“, teilte der zuständige St. Louis County mit. Aufgabe der Polizei sei, Leben und Eigentum der Bürger zu schützen.

Am Sonntag hatte nach Angaben der Polizei ein 18-Jähriger auf vier Beamte in Zivil geschossen. Die Polizisten hätten das Feuer erwidert und den Schützen schwer verletzt.

Der unbewaffnete Afroamerikaner Brown war am 9. August 2014 von einem weißen Polizisten in Ferguson erschossen worden - was damals schwere Unruhen auslöste sowie eine Diskussion über offenen und latenten Rassismus in den USA entfacht. Der Todesschütze von Ferguson wurde nicht angeklagt. Später waren zahlreiche Fälle von Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA bekanntgeworden.


St. Louis County Police Department bei Twitter
Bericht New York Times
Bericht CNN
Bericht St. Louis Post-Dispatch
Erklärung zu Notstand St. Louis County

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Januar 2018 zu sehen!

Schwarz-Rot steht nach dem Sondierungsmarathon kurz vor dem Durchbruch. Sind Sie dafür?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr