Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Prozess gegen Lokführer nach Zugunfall vor Ende
Nachrichten Brennpunkte Prozess gegen Lokführer nach Zugunfall vor Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 28.09.2016
Anzeige
Mannheim

Der Prozess gegen einen Lokführer nach einem schweren Zugunglück in Mannheim vor zwei Jahren könnte bereits am zweiten Verhandlungstag zu Ende gehen. Heute soll es vor dem Amtsgericht der Stadt die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung geben.

Wahrscheinlich folgt noch am selben Tag das Urteil. Nach dem Zusammenstoß eines Reisezugs und eines Güterzugs kurz vor dem Mannheimer Hauptbahnhof mussten vor zwei Jahren 38 Menschen von Rettungsärzten versorgt werden. Der heute 62 Jahre alte Angeklagte soll Haltesignale überfahren und eine Zwangsbremsung aufgehoben haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei zwei tragischen Unfällen in Süddeutschland sind zwei kleine Kinder ums Leben gekommen: In Sulzbach-Rosenberg in Bayern überfuhr ein Landwirt seinen zwei Jahre alten Enkel mit dem Traktor.

28.09.2016

Tragischer Unfall auf einem Bauernhof im Alb-Donau-Kreis: Ein Vater hat in Ehingen seine kleine Tochter mit einem Hoflader überrollt und getötet.

27.09.2016

Immer wieder kommt es zu Unfällen an Bahnübergängen, diesmal sind die Folgen besonders tragisch: eine junge Mutter und zwei Kinder sterben. Die Fahrgäste im Zug bleiben unverletzt.

28.09.2016
Anzeige