Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Prozess nach Gewaltausbruch in Flüchtlingsunterkunft in Suhl
Nachrichten Brennpunkte Prozess nach Gewaltausbruch in Flüchtlingsunterkunft in Suhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 10.03.2016
Meiningen

Nach einem Gewaltausbruch in einem Flüchtlingsheim im thüringischen Suhl müssen sich von heute an fünf Männer vor dem Landgericht Meiningen verantworten.

Einer von ihnen ist wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Der 24-Jährige Iraker soll mit erhobener Eisenstange und schreiend auf eine Polizistin zugerannt sein, um sie zu erschlagen. Den vier anderen Männern im Alter zwischen 18 und 27 Jahren wirft die Staatsanwaltschaft Landfriedensbruch vor. Sie stammen aus Afghanistan.

Bei dem Gewaltausbruch, bei dem es um einen zerrissenen Koran ging, waren mehrere Polizisten, Wachleute und Asylbewerber verletzt worden. Das Gericht hat bislang vier Verhandlungstage angesetzt. Insgesamt hat die Staatsanwaltschaft gegen 19 Tatverdächtige Anklage erhoben. Weitere Prozesse sollen folgen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein britischer Fernsehsender hat nach eigenen Angaben die Namen und Identitätsprofile von rund 22 000 Dschihadisten der Terrormiliz IS zugespielt bekommen.

10.03.2016

Die Grünen sehen keinen Grund, die Entscheidung der Medizinischen Hochschule Hannover über den Doktortitel von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen anzuzweifeln.

10.03.2016

Ein hochrangiges tschetschenisches Führungsmitglied des Islamischen Staates ist doch nicht bei einem Luftangriff der USA in Syrien getötet worden.

10.03.2016