Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Putin bietet Ex-FBI-Chef Comey Asyl in Russland an
Nachrichten Brennpunkte Putin bietet Ex-FBI-Chef Comey Asyl in Russland an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 15.06.2017
Der russische Präsident Wladimir Putin bot Ex-FBI-Chef Comea in der TV-Show „Der direkte Draht“ Asyl in Russland an. Quelle: Mikhail Klimentyev
Anzeige
Moskau

Kremlchef Wladimir Putin hat dem ehemaligen FBI-Chef James Comey Asyl in Russland angeboten. Comeys Verhalten in der Russland-Affäre unterscheide sich nicht von dem des geflüchteten Whistleblowers Edward Snowden.

Das sagte Putin bei seiner traditionellen Bürgersprechstunde „Direkter Draht“ in Moskau. „In diesem Fall ist er nicht Chef des FBI, sondern er ist ein Verteidiger der Menschenrechte“, sagte er.

Comey musste vergangene Woche vor dem US-Senat aussagen. Geheimdienstberichten zufolge hat Moskau aktiv versucht, die Präsidentenwahl 2016 zugunsten von Donald Trump zu beeinflussen. Comey wurde von Trump entlassen, nachdem er mögliche Kontakte zu russischen Regierungsstellen untersucht hatte.

Snowden lebt nach einer spektakulären Flucht in Russland. Er hatte 2013 die Überwachungspraktiken des US-Geheimdienstes NSA öffentlich gemacht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reis- und Haferdrink statt Muttermilch: Ein Elternpaar in Belgien glaubt, seinem Baby etwas Gutes zu tun und ernährt es mit alternativen Lebensmitteln. Der sieben Monate alte Junge stirbt an den Folgen. Nun hat ein Gericht die Eltern verurteilt.

15.06.2017

Bei der Explosion nahe dem Eingang eines Kindergartens im Osten Chinas hat es nach Augenzeugenberichten Opfer gegeben. Die genaue Zahl und das Ausmaß der Verletzungen sind noch nicht bekannt.

15.06.2017

Sechs Kämpfer der Terrormiliz Al-Shabaab haben bei Anschlägen auf zwei beliebte Restaurants in der somalischen Hauptstadt Mogadischu mindestens 20 Menschen getötet.

15.06.2017
Anzeige