Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Raumfahrer Buzz Aldrin wird von Südpol-Expedition gerettet
Nachrichten Brennpunkte Raumfahrer Buzz Aldrin wird von Südpol-Expedition gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 01.12.2016
Anzeige
Washington

Buzz Aldrin, der zweite Mann auf dem Mond, ist wegen einer Erkrankung von einer Südpolexpedition ausgeflogen worden. Der Zustand des 86-Jährigen sei stabil, teilte der Reiseveranstalter White Desert Tour mit. Aldrin war Teil einer größeren Gruppe. Sein Zustand habe sich während der Reise verschlechtert. Aldrin werde von Ärzten betreut. Aldrin hatte 1969 als zweiter Mensch nach Neil Armstrong den Mond betreten. Er war Teil der berühmten Apollo-11-Mission und Pilot der Mondfähre.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eltern dürfte das bekannt vorkommen: Das Essen steht auf dem Tisch, aber der Nachwuchs ist einfach nicht von der Konsole wegzubekommen. Eine Umfrage geht der Frage auf den Grund, wie häufig Computerspielsucht in Deutschland ist.

01.12.2016

Happy Birthday, Magnus Carlsen! Zum 26. Geburtstag schenkt sich das norwegische Schachgenie selbst den dritten Weltmeistertitel. Es ist der vorläufige Höhepunkt einer Märchen-Karriere.

01.12.2016

Als Ban Ki Moon vor zehn Jahren den Posten an der UN-Spitze übernahm, waren drei Millionen HIV-Infizierte weltweit in Behandlung. Heute sind es 18 Millionen. Doch im Kampf gegen die tödliche Krankheit bleibt viel zu tun - vor allem bei Kindern und Jugendlichen.

01.12.2016
Anzeige