Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Raumfahrtpionier John Young mit 87 Jahren gestorben
Nachrichten Brennpunkte Raumfahrtpionier John Young mit 87 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 07.01.2018
Anzeige
Washington

Er schlief auf dem Mond und war vier Jahrzehnte lang NASA-Astronaut - nun ist John Young im Alter von 87 Jahren gestorben. Wie die US-Weltraumbehörde mitteilte, starb er an den Folgen einer Lungenentzündung. Als Kommandant von „Apollo 16“ verbrachte Young im April 1972 drei Nächte auf der Mondoberfläche. Er der erste Mensch, der sechs Raumflüge absolvierte, und er steuerte gleich vier Raumfahrzeuge: Gemini-Raumschiff, Apollo-Raumschiff und Apollo-Mondfähre sowie Space Shuttle.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf hoher See kollidieren ein Öltanker und ein Frachter. Tausende Tonnen Öl stehen in Flammen. Es gibt keinen Kontakt zur 32-köpfigen Besatzung. Der brennende Tanker ist in Schieflage. Öl läuft aus.

07.01.2018

Klappt es diesmal? Nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen von CDU, CSU, FDP und Grünen loten Union und SPD seit Sonntag eine Neuauflage der großen Koalition aus.

07.01.2018

Das iranische Parlament hat nach den tagelangen Unruhen im Land mit Regierungsvertretern über die Ursachen der Proteste debattiert.

07.01.2018
Anzeige