Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Rechnungshof kritisiert Vollausstattung der Altkanzler
Nachrichten Brennpunkte Rechnungshof kritisiert Vollausstattung der Altkanzler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:12 27.09.2018
Berlin

Der Bundesrechnungshof hat nach einem Medienbericht die „lebenslange Vollausstattung“ früherer Bundeskanzler auf Kosten der Steuerzahler kritisiert. Die zeitlich unbefristete Bereitstellung mehrerer Fahrer, von Büros und Mitarbeitern sei grundsätzlich zu hinterfragen, zitiert die „Bild“-Zeitung aus einem Prüfbericht. Nach dem Tod von Helmut Schmidt und Helmut Kohl ist Gerhard Schröder der einzige noch lebende Altkanzler. Er ist Aufsichtsratschef des Gas-Trassenbauers Nord Stream und des mehrheitlich russischen Staatskonzern Rosneft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Abfuhr für ihre Brexit-Pläne beim EU-Gipfel in Salzburg hat die britische Premierministerin Theresa May ihr Land als künftiges Steuerparadies angepriesen.

26.09.2018

Die russische Polit-Punkband Pussy Riot ist bekannt für spektakuläre Auftritte. Für ihr Mitglied Wersilow ist das zu einer Gefahr geworden. Jetzt konnte er in Berlin aus dem Krankenhaus entlassen werden.

26.09.2018

Nach einem Einbruch in ein Haus der R&B-Sängerin Rihanna hat die Polizei in Los Angeles eine Untersuchung eingeleitet.

26.09.2018