Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Regierung sieht wachsenden Fremdenhass in Ostdeutschland
Nachrichten Brennpunkte Regierung sieht wachsenden Fremdenhass in Ostdeutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 21.09.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung befürchtet, dass wachsender Fremdenhass den gesellschaftlichen Frieden in Ostdeutschland gefährdet. Im vergangenen Jahr habe die Zahl der rechtsextremen Übergriffe stark zugenommen, heißt es laut „Handelsblatt“ im aktuellen Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit. Das Kabinett will das Papier heute vorstellen. Die Bundesregierung spricht von „besorgniserregenden Entwicklungen“, die das Potenzial hätten, „den gesellschaftlichen Frieden in Ostdeutschland zu gefährden“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Tod eines Afroamerikaners durch Polizeischüsse sind bei Protesten in der US-Stadt Charlotte zwölf Polizisten verletzt worden.

21.09.2016

Wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ lassen sich die Hollywoodstars Angelina Jolie und Brad Pitt nach nur zwei Jahren Ehe scheiden.

21.09.2016

Das Weiße Haus macht Russland für die verheerende Attacke von Kampfjets auf einen UN-Konvoi mit Hilfsgütern in Syrien verantwortlich.

21.09.2016
Anzeige