Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Regierung sucht keinen Kontakt zu Snowden
Nachrichten Brennpunkte Regierung sucht keinen Kontakt zu Snowden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 28.10.2013
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung sieht trotz der neuen Spähvorwürfe gegen den US-Geheimdienst keine Veranlassung, das Gespräch mit dem Informanten Edward Snowden zu suchen. „Die Frage stellt sich für die Bundesregierung jetzt nicht“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Man nehme alle Hinweise ernst und gehe ihnen nun nach. Der US-Geheimdienst NSA soll im großen Stil deutsche Daten ausgeforscht und sogar das Handy von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) abgehört haben. Der ehemalige US-Nachrichtendienstmitarbeiter Snowden hatte in den vergangenen Monaten zahlreiche Vorwürfe gegen die NSA an die Öffentlichkeit gebracht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen von 1961 wird der Schutz und die Arbeit von ausländischen Botschaften geregelt.

04.11.2013

Das Bundesinnenministerium hat einen Bericht dementiert, wonach für Regierungsmitglieder künftig strengere Handy-Regeln gelten sollen.

04.11.2013

Bei einer blutigen Familientragödie sind eine Mutter und ihre vier Kinder in New York erstochen worden.

28.10.2013
Anzeige