Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Retter bergen zwei Tote nach Explosion in Antwerpen
Nachrichten Brennpunkte Retter bergen zwei Tote nach Explosion in Antwerpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 16.01.2018
Helfer und Suchhunde durchkämmen die Trümmer. Quelle: Dirk Waem
Anzeige
Antwerpen

Nach der schweren Explosion im Zentrum der belgischen Stadt Antwerpen sind zwei Todesopfer geborgen worden. Die Leichen der beiden Menschen wurden am Dienstagmorgen in den Trümmern entdeckt, wie die Polizei mitteilte. Beide seien noch nicht identifiziert, hieß es.

Die Explosion, die möglicherweise durch ein Gasleck verursacht worden war, hatte am Montagabend drei Wohnhäuser völlig zerstört und mehrere angrenzende Gebäude beschädigt. 14 Menschen erlitten nach jüngsten Angaben der Rettungskräfte Verletzungen. Der Gesundheitszustand einer verletzten Person wurde als kritisch eingestuft, fünf Opfer waren schwer verletzt.

Über die Ursache der Explosion gab es zunächst keine offiziellen Angaben. In einer auf Twitter verbreiteten Nachricht schloss die Polizei allerdings einen Terroranschlag aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Schulbus-Unfall in Eberbach in Baden-Württemberg sind mindestens 20 Menschen verletzt worden, darunter auch Kinder.

16.01.2018

Als blinder Passagier ist ein kleiner Terrier mit einem Lastwagen mehr als 1500 Kilometer quer durch Australien gereist.

16.01.2018

Kugelfisch-Alarm in Japan: Nachdem ein Supermarkt versehentlich Fugu verkauft hatte, ohne zuvor die lebensgefährlich giftige Leber zu entfernen, hat die Provinz ...

16.01.2018
Anzeige