Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Riad stellt diplomatische Beziehungen zum Iran ein
Nachrichten Brennpunkte Riad stellt diplomatische Beziehungen zum Iran ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 11.01.2016
Die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr hat weltweite Proteste ausgelöst. Quelle: Yahya Arhab
Anzeige
Teheran

Der Konflikt in Syrien und die Bedrohung durch die Terrormiliz IS hatten die großen Widersacher in der Region zuletzt nähergebracht. Doch nun brechen alte Konflikte zwischen Saudis und Iranern wieder auf. Saudi-Arabien hat seine diplomatischen Beziehungen zum Iran eingestellt.


Nachrichtenagentur ISNA, Persisch
Nachrichtenagentur Tasnim, Persisch
Nachrichtenagentur Tasnim, Persisch

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Konflikt in Syrien und die Bedrohung durch die Terrormiliz IS hatten die großen Widersacher in der Region zuletzt nähergebracht. Doch nun brechen alte Konflikte wieder auf.

10.01.2016

Der Konflikt in Syrien und die Bedrohung durch die Terrormiliz IS hatten die großen Widersacher in der Region zuletzt nähergebracht. Doch nun brechen alte Konflikte zwischen Saudis und Iranern wieder auf.

05.01.2016

Saudi-Arabien richtet an einem Tag vier Dutzend Menschen hin. Das löst weltweite Kritik aus, vor allem Riads Erzrivale Iran ist empört. In Teheran wird die saudische Botschaft attackiert.

11.01.2016
Anzeige