Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte „Rock am Ring“: Drei Wohnungen nach Terroralarm durchsucht
Nachrichten Brennpunkte „Rock am Ring“: Drei Wohnungen nach Terroralarm durchsucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 05.06.2017
Rund 87 000 Menschen hatten bei „Rock am Ring“ trotz der Terrorwarnung ein ausgelassenes Fest gefeiert. Quelle: Thomas Frey
Anzeige
Fulda

In einem Fall durchsuchten Spezialeinsatzkräfte der Polizei eine Wohnung in Fulda, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Osthessen bestätigte. Zuerst hatte das Nachrichtenportal „Osthessen News“ über den SEK-Einsatz in der Nacht zum Samstag berichtet.

Das Festivalgelände in der Eifel war am Freitag wegen eines Terroralarms evakuiert worden. Gegen drei Männer aus Hessen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Vorbereitung eines „Explosionsverbrechens“ eingeleitet. Die Männer wurden vorläufig festgenommen. Sie sind seit Samstagmorgen wieder auf freiem Fuß. Es wird weiter ermittelt. Einen konkreten Tatverdacht gab es laut Polizei zunächst aber nicht.

Nach Angaben von „Osthessen News“ brachen Spezialkräfte des SEK Kassel und Beamte der Kriminalpolizei Fulda in der Nacht zum Samstag die Tür eines Einfamilienhauses im Fuldaer Stadtteil Galerie auf. Einer der drei Verdächtigen sei dort bei einem Freund gemeldet gewesen. Festnahmen habe es dort nicht gegeben.

Auf dem Festivalgelände und den Campingplätzen sei es in der heutigen Nacht ruhig geblieben, sagte eine Sprecher der Befehlsstelle am Nürburgring. „Es gab keine besonderen Vorkommnisse.“ Rund 87 000 Menschen hatten bei „Rock am Ring“ trotz der Terrorwarnung ein ausgelassenes Fest gefeiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Madrid, London, Paris, Brüssel, Berlin, Manchester - und nun wieder London: Europäische Metropolen sind in den vergangenen Jahren immer stärker ins Fadenkreuz islamistischer Terroristen gerückt.

05.06.2017

Die traditionelle Bindung der Spätaussiedler an die Union löst sich spürbar. Viele Russlanddeutsche sympathisieren mit der AfD. Die CSU will älteren Zuwanderern aus dem Osten etwas Gutes tun.

05.06.2017

Beim Zusammenstoß eines Reisebusses mit einem Lastwagen im Norden Indiens sind 22 Menschen ums Leben gekommen.

05.06.2017
Anzeige