Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Rotes Kreuz sucht weltweit nach fast 100 000 Vermissten
Nachrichten Brennpunkte Rotes Kreuz sucht weltweit nach fast 100 000 Vermissten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:32 28.08.2018
Berlin

Das Rote Kreuz sucht weltweit nach fast 100 000 Menschen, die infolge von Krieg, Flucht oder Vertreibung vermisst werden. Das berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf das Internationale Komitee vom Roten Kreuz. Das sei die höchste Zahl an Fällen seit mehr als zehn Jahren. Auch beim DRK gehen trotz sinkender Flüchtlingszahlen viele Suchanfragen von Menschen ein, die ihre Angehörigen auf der Flucht verloren haben. „In den ersten sechs Monaten 2018 gab es fast 1200 Anfragen - fast so viele wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres“, so DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann wird in Chemnitz niedergestochen und stirbt. Die Polizei ermittelt zwei Tatverdächtige. Doch Chemnitz kommt nicht zur Ruhe. Rechtsextreme machen gegen Ausländer mobil.

27.08.2018

Eine Demonstration nach dem Tod eines Mannes beim Chemnitzer Stadtfest mündet in Angriffen auf Ausländer. Eine weitere Eskalation will Sachsen verhindern. Die Situation bleibt angespannt.

27.08.2018

Wie lange kann der Staat stabile Rentenfinanzen garantieren? Bis 2040, fordert die SPD. Die Union will dazu keine Vorfestlegungen. Mit einem ersten Gesetzespaket soll es jetzt aber vorangehen.

27.08.2018