Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Ruhani gewinnt Präsidentenwahl im Iran
Nachrichten Brennpunkte Ruhani gewinnt Präsidentenwahl im Iran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 20.05.2017
Staatspräsident und Regierungschef Hassan Ruhani füllt seinen Stimmzettel aus. Quelle: Iranian Presidency Office
Anzeige

Teheran (dpa) – Hassan Ruhani hat nach Angaben des Innenministeriums am Samstag die Präsidentenwahl im Iran gewonnen. Nach Auszählung von fast 100 Prozent der Stimmen setzte sich der 68-Jährige mit fast 58 Prozent der Stimmen gegen seinen erzkonservativen Gegenkandidaten Ebrahim Raeissi durch. 

Bei der Wahl in Iran ging es um den künftigen Kurs des Gottesstaates: Ruhani steht für die Öffnung und Raeissi für die Abschottung des Landes. 

Mehr als 56 Millionen Iraner waren aufgerufen zu bestimmen, ob sie dem moderaten Präsidenten Hassan Ruhani eine zweite Amtszeit geben oder einen politischen Wechsel wollen.

Ruhanis Hauptrivale war Ebrahim Raeissi, der Spitzenkandidat des erzkonservativen Klerus. Die anderen beiden Kandidaten galten als chancenlos. Nach Angaben von Innenminister Abdulresa Rahman Fasli werden die Endergebnisse am Samstagabend oder spätestens am Sonntag bekanntgeben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überraschend lässt die schwedische Justiz die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Assange fallen. Der Wikileaks-Gründer feiert, kann sein selbst gewähltes Exil aber erst einmal trotzdem nicht verlassen.

20.05.2017

Pippa Middleton, die jüngere Schwester der britischen Herzogin Kate, gibt ihrem Verlobten James Matthews heute das Jawort.

20.05.2017

Ein heftiges Unwetter hat in Hamburg zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte geführt. „Am Flughafen sitzen etwa 400 Leute fest“, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen.

20.05.2017
Anzeige