Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Ruhani zieht „rote Linie“: Keine Einstellung der Urananreicherung
Nachrichten Brennpunkte Ruhani zieht „rote Linie“: Keine Einstellung der Urananreicherung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.11.2013
Anzeige
Teheran

Der Iran wird die Urananreicherung nicht einstellen. Das sei eine rote Linie, die nicht überschritten werde, sagte der iranische Präsident Hassan Ruhani im Parlament in Teheran. In diesem Punkt werde sich sein Land auch nicht von der internationalen Gemeinschaft unter Druck setzen lassen. Dreitägige Verhandlungen mit den fünf UN-Vetomächten und Deutschland hatten kein vom Iran erhofftes Abkommen gebracht. Beide Seiten einigten sich aber auf ein weiteres Treffen am 20. November, wieder in Genf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der im Zuge der NSA-Abhöraffäre verwendete Begriff „Supergrundrecht“ ist als „Unwort des Jahres 2013“ bisher am häufigsten vorgeschlagen worden.

11.11.2013

Aufatmen in Zentralvietnam: Taifun „Haiyan“ hat sich auf dem Weg über das Südchinesische Meer abgeschwächt. Das Tiefdruckgebiet drehte zudem Richtung Norden ab.

17.11.2013

Not und Verzweiflung nach der verheerenden Zerstörung durch Taifun „Haiyan“ haben die verwüstete Stadt Tacloban nach Angaben eines Politikers ins Chaos gestürzt.

17.11.2013
Anzeige