Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Russischer Geheimdienstchef spricht von Anschlag
Nachrichten Brennpunkte Russischer Geheimdienstchef spricht von Anschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 19.05.2016
Anzeige
Minsk

Der Chef des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB geht nach dem Verschwinden einer Egyptair-Maschine auf dem Flug von Paris nach Kairo von einem Anschlag aus.

„Allem Anschein nach ist es ein Terrorakt, bei dem 66 Bürger verschiedener Staaten umgekommen sind“, sagte Alexander Bortnikow der Agentur Interfax zufolge.

Auch Ägypten geht eher von einem Terroranschlag als von einem Unglück aus. Die Umstände wiesen darauf hin, dass die Wahrscheinlichkeit eines Anschlags wesentlich höher sei als ein technischer Fehler, sagte Ägyptens Luftfahrtminister Scherif Fathi bei einer Pressekonferenz in Kairo.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Suchmannschaften haben zwei große orange Gegenstände im Meer vor Ägypten entdeckt. Es wird vermutet, dass es sich um Wrackteile des abgestürzten ägyptischen Flugzeugs handelt.

19.05.2016

Das Flugzeug der Egyptair ist allen Anzeichen nach abgestürzt. Dies sagte der griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos im griechischen Fernsehen.

19.05.2016

Schon mehrfach sind Passagierflugzeuge wie die jetzt vermisste Egyptair-Maschine verschwunden. Manche stürzten ins Meer und wurden erst nach langer Suche gefunden.

26.05.2016
Anzeige