Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Russischer Teilabzug nährt Hoffnung auf Frieden in Syrien
Nachrichten Brennpunkte Russischer Teilabzug nährt Hoffnung auf Frieden in Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 15.03.2016
Anzeige
Moskau

Der überraschende Abzugsbefehl aus Syrien von Präsident Wladimir Putin nährt die Hoffnungen auf Fortschritte bei den Friedensverhandlungen in Genf. Spätestens jetzt - am fünften Jahrestag des Kriegsausbruchs - sei die Zeit gekommen, seriös zu verhandeln, sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Russland ließ offen, wie weit der Truppenabzug tatsächlich reichen soll. Zwar trafen noch am selben Tag die ersten Kampfjets auf ihren Heimatstützpunkten ein, doch kündigten ranghohe Funktionäre in Moskau an, in Militärbasen in Syrien weiter Soldaten zu stationieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit seiner Intervention im Syrien-Konflikt hat Russland die Karten neu gemischt. Kremlchef Putin stellt mit seinem überraschenden Teilabzug von Kampfflugzeugen erneut Weichen. Gelingt nun ein Durchbruch in den Friedensverhandlungen?

16.03.2016

Mitten im Berufsverkehr ist in Berlin ein Sprengsatz in einem Auto explodiert - und hat den Fahrer getötet. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einer gezielten Attacke aus.

15.03.2016

Nur sechs Jahre nach ihrem Tod war Mutter Teresa 2003 seliggesprochen worden. 13 Jahre später wird der „Engel der Armen“ nun eine Heilige - einer der Höhepunkte des „Heiligen Jahres der Barmherzigkeit“.

16.03.2016
Anzeige