Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Russland kündigt nach Angriff in Syrien Untersuchung an
Nachrichten Brennpunkte Russland kündigt nach Angriff in Syrien Untersuchung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 20.09.2016
Anzeige
Moskau

Nach der Zerstörung eines UN-Hilfskonvois im Norden Syriens hat Russland eine Untersuchung des Zwischenfalls angekündigt. „Das Militär wird die Vorgänge vom 19. September prüfen, um alle Details zu klären“, teilte das Außenministerium in Moskau mit. Das Außenamt wies erneut Vorwürfe zurück, Russland könne verwickelt sein. Der Vizechef des Verteidigungsausschusses in Moskau, Franz Klinzewitsch, rief die USA mit Nachdruck zur Zusammenarbeit mit Russland im Syrien-Konflikt auf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tod des Piraten-Politikers Gerwald Claus-Brunner nimmt eine bizarre Wendung: Bei der zweiten Leiche, die am Montag neben der von Claus-Brunner entdeckt wurde, handelt es sich möglicherweise um sein Mordopfer.

21.09.2016

Der vergangene Monat war nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA der wärmste August seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880.

20.09.2016
Brennpunkte Moskau weist Schuld zurück - Angriff auf Hilfskonvoi in Syrien

Der Waffenstillstand in Syrien ist so gut wie gescheitert, selbst ein Hilfskonvoi wird angegriffen - 20 Menschen sterben, die UN stoppen alle Hilfen. Nun aber soll ein weiterer Versuch zur Rettung der Waffenruhe unternommen werden. Womöglich der letzte.

21.09.2016
Anzeige