Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Russland warnt vor Scheitern von Waffenruhe in Aleppo
Nachrichten Brennpunkte Russland warnt vor Scheitern von Waffenruhe in Aleppo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 19.10.2016
Anzeige
Moskau

Russland hat vor einem Scheitern der Waffenruhe in der syrischen Großstadt Aleppo gewarnt, sollten sich nicht alle Gruppen daran beteiligen. „Ich schließe aus, dass wir die humanitäre Pause zusammen mit der syrischen Regierung einseitig verlängern können“, sagte Vizeaußenminister Sergej Rjabkow. Moskau hatte die Konfliktparteien in Syrien zuvor aufgerufen, die Kämpfe einzustellen. Beobachter gehen davon aus, dass Russland die Feuerpause gestern verkündet hat, um Präsident Wladimir Putin bei Gesprächen mit Kanzlerin Angela Merkel in Berlin heute den Rücken zu stärken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun steht fest: Der 49 Jahre alte Familienvater aus Wedel bei Hamburg ertränkte nicht nur seine kleinen Kinder, sondern tötete auch seine Ehefrau. Die Frau wollte sich trennen - das könnte laut Polizei Auslöser der Tragödie gewesen sein.

20.10.2016

Zwei Tage nach der tödlichen Explosion bei BASF in Ludwigshafen haben Polizeitaucher in einem Hafenbecken die Leiche eines Mannes entdeckt.

19.10.2016

Die USA und Russland sind immer noch führend in der Raumfahrt. Doch Europa holt mit seiner Mars-Mission mächtig auf. Das große Ziel: Eines Tages sollen Menschen über den Planeten laufen. Entdeckt die europäisch-russische ExoMars-Expedition Hinweise auf Leben?

26.10.2016
Anzeige