Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Scharfe Töne zwischen Ankara und Brüssel
Nachrichten Brennpunkte Scharfe Töne zwischen Ankara und Brüssel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 02.08.2016
Anzeige
Ankara

Das harsche Vorgehen der türkischen Regierung gegen ihre Gegner nach dem Putschversuch reißt immer tiefere Gräben zu Europa auf. In einer gereizten Atmosphäre stellte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu den Flüchtlingspakt zwischen der EU und seinem Land infrage und forderte ultimativ die versprochene Visumfreiheit für Türken. Die Antwort kam prompt: In keinem Fall dürfe sich Deutschland oder Europa erpressen lassen, sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel. Ähnlich äußerte sich auch CDU-Vize Thomas Strobl.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Flucht vor Kämpfen in der syrischen Großstadt Aleppo haben sich nach russischer Darstellung mehr als 320 Zivilisten über sogenannte humanitäre Korridore in Sicherheit gebracht.

02.08.2016

Die Fernsehschauspielerin und Produzentin Roma Downey wird in Hollywood mit einer Sternenplakette geehrt. Wie die Veranstalter der „Walk of Fame“-Zeremonien mitteilten, soll Downey am 11.

02.08.2016

Die EU muss sich nach Worten der Vorsitzenden der Bundestagsfraktion der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, in der Flüchtlingsfrage von der Türkei unabhängig machen.

02.08.2016
Anzeige