Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Schiffbrüchige schreiben „HELP“ aus Palmwedeln - gerettet
Nachrichten Brennpunkte Schiffbrüchige schreiben „HELP“ aus Palmwedeln - gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 10.04.2016
Anzeige
Honolulu

Filmreife Rettung: Drei auf einer unbewohnten Pazifik-Insel gestrandete Seeleute haben die Buchstaben „HELP“ für Hilfe in den Sand geschrieben und so Rettungsflugzeuge auf sich aufmerksam gemacht. Die Buchstaben hatten sie aus Palmblättern zusammengesetzt, wie die US-Küstenwache auf Hawaii berichtete. Die Männer waren am 4. April mit einem kleinen Boot zur Insel Weno in Mikronesien unterwegs, als sie schiffbrüchig wurden und sich schwimmend auf das unbewohnte Eiland Fanadik, mehrere Hundert Kilometer nördlich von Papua Neuguinea retten konnten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im südindischen Kerala nehmen die Feierlichkeiten zum Neujahrsfest Vishu ein jähes Ende, als ein Schuppen voller Feuerwerkskörper explodiert. Die Katastrophe wäre vermeidbar gewesen.

11.04.2016

Haben die deutschen Sicherheitsbehörden die Terrormiliz Islamischer Staat unterschätzt? Dass sie Terroristen im Flüchtlingsstrom nach Deutschland reisen lässt, hat der Verfassungsschutz jedenfalls nicht gedacht. Das räumt jetzt ein ranghoher Vertreter ein.

11.04.2016

Die unkontrollierte Explosion von Feuerwerk an einem Hindu-Tempel hat mindestens 106 Menschen in Indien das Leben gekostet.

10.04.2016
Anzeige