Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Seehofer verlangt 2016 „die Wende in der Flüchtlingspolitik“
Nachrichten Brennpunkte Seehofer verlangt 2016 „die Wende in der Flüchtlingspolitik“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 06.01.2016
Die Integration könne nur dann erfolgreich gestaltet werden, wenn die Zuwanderung reduziert werde, sagte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer. „Das Jahr 2016 muss daher die Wende(...) bringen“. Quelle: Michael Kappeler/archiv
Anzeige
München

CSU-Chef Horst Seehofer hat erneut eine Begrenzung der Flüchtlings-Zuwanderung verlangt. Die Integration könne nur dann erfolgreich gestaltet werden, wenn die Zuwanderung reduziert werde, sagte der bayerische Ministerpräsident in seiner Neujahrsansprache.

„Das Jahr 2016 muss daher die Wende in der Flüchtlingspolitik bringen“, meinte Seehofer. Dafür werde er sich „mit ganzer Kraft einsetzen“.

Davon abgesehen, könne die Situation nicht allein in Deutschland bewältigt werden. „Gemeinsame Lösungen finden wir nur, wenn wir mit allen Beteiligten reden.“ Für die bayerische Staatsregierung sei dies leicht, weil sie nicht nur in Krisenzeiten den Kontakt zu Staats- und Regierungschefs pflege.

Seehofer betonte in seiner Rede, dass er „aus ganz Osteuropa“ Politiker in Bayern empfangen habe. Insbesondere die Nähe der Christsozialen zu dem umstrittenen ungarischen Regierungschef Viktor Orban hatte Seehofer in den vergangenen Monaten viel Kritik eingebracht. Anfang Februar will der CSU-Vorsitzende nun den russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau treffen.


Neujahrsansprache Seehofer

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Berlin(dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande machen sich für die Einhaltung des brüchigen Waffenstillstandes in der Ostukraine stark.

30.12.2015

Seit Ende September fliegt Moskau Luftangriffe in Syrien - angeblich im Kampf gegen die IS-Terrormiliz. Nach Angaben von Menschenrechtlern starben dabei auch knapp 800 Zivilisten. Die USA äußern sich besorgt.

31.12.2015

Der amerikanische Komiker Bill Cosby ist wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt worden.

30.12.2015
Anzeige