Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Seehofer zu Busunfall: „Wir beten für die Verletzten“
Nachrichten Brennpunkte Seehofer zu Busunfall: „Wir beten für die Verletzten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 03.07.2017
Berlin

Nach dem schweren Busunglück in Oberfranken hat der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer eine schnelle Aufklärung der Unfallursache versprochen. „Wir werden als Staatsregierung alles tun, um schnellstmöglichst auch die Ursachen dieser Katastrophe aufzuklären“, sagte Seehofer in Berlin. Der CSU-Chef sprach den Angehörigen sein Beileid und seine Anteilnahme aus. Auf der A9 nahe Münchberg prallte ein Reisebus am Morgen auf einen Sattelzug und brannte völlig aus. Die Polizei geht von 18 Toten aus, 30 Menschen wurden verletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Prozess gegen zwei mutmaßliche Raser aus Hagen geht die Staatsanwaltschaft nicht mehr von einem verabredeten illegalen Autorennen aus.

03.07.2017

Nach dem schweren Busunfall in Oberfranken hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Angehörigen ihr Mitgefühl ausgesprochen.

03.07.2017

Gute Nachrichten für alle Fans der britischen Royals: Prinz William und Herzogin Kate wollen ihre Kinder, Prinz George und Prinzessin Charlotte, mit auf den geplanten ...

03.07.2017