Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Soziale Medien berichten von erneuten Proteste im Iran
Nachrichten Brennpunkte Soziale Medien berichten von erneuten Proteste im Iran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 03.01.2018
Anzeige

Teheran (dpa) – Im Iran hat es laut Berichten in den sozialen Medien auch in der Nacht erneut Proteste gegeben. Auch von Gewalt und weiteren Festnahmen war die Rede. Die Berichte und Videos lassen sich aber unabhängig nicht bestätigen. Die staatlichen Medien des Landes haben sie bis jetzt nicht kommentiert. Der oberste iranische Führer, Ajatollah Ali Chamenei, hatte ausländische Kräfte beschuldigt, für die Eskalation der Proteste im Iran verantwortlich zu sein. Die USA erneuerten ihre Kritik an der Führung des Irans.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Berlin sind noch sechs Häftlinge aus dem Gefängnis Plötzensee auf der Flucht. Das sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen.

03.01.2018

Nordkorea will die suspendierte Kommunikationsleitung zu Südkorea an der schwer bewachten Landesgrenze „wiederherstellen“.

03.01.2018

Nordkorea will die suspendierte Kommunikationsleitung zu Südkorea an der schwer bewachten Landesgrenze „wiederherstellen“.

03.01.2018
Anzeige