Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Staatsanwaltschaft prüft Anzeigen gegen Justizminister Maas
Nachrichten Brennpunkte Staatsanwaltschaft prüft Anzeigen gegen Justizminister Maas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 05.08.2015
Berlin

Nach der Entlassung von Generalbundesanwalt Harald Range durch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) prüft die Berliner Staatsanwaltschaft jetzt den Anfangsverdacht einer Strafvereitelung im Amt.

Mehrere Anzeigen gegen den Minister seien eingegangen, diese würden geprüft, sagte Staatsanwaltschafts-Sprecher Martin Steltner.

Damit wurde ein Bericht des „Tagesspiegel“ (Donnerstag) bestätigt. Demnach geht es um die Einmischung des Ministers in die Ermittlungen des Generalbundesanwalts gegen Journalisten wegen Landesverrats.

Der Verein der Bundesrichter und Bundesanwälte am Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe erklärte, es sei der Eindruck entstanden, dass in laufende Ermittlungen eingegriffen wurde, um ein politisch gewolltes Ergebnis zu erreichen. Die Einflussnahme des Justizministeriums müsse daher näher geprüft werden. Weiter hieß es, erfolgt eine Weisung rechtswidrig und zu dem Zweck, eine Bestrafung zu vereiteln, so mache sich der Anweisende wegen Strafvereitelung im Amt strafbar.

Die Anzeigen kämen von Privatpersonen, nicht von dem Verein, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Explosion in einem Krefelder Chemiepark wird niemand mehr vermisst. Das sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Feuerwehr war zunächst von fünf Vermissten ausgegangen.

05.08.2015

In einer Asylbewerberunterkunft bei Stuttgart ist ein mutmaßlicher Unterstützer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen worden.

06.08.2015

Summa cum laude. Top-Jurist. Bilderbuchkarriere. Nur lobende Worte sind derzeit zu lesen über Peter Frank. Er ist Favorit für eines der höchsten und machtvollsten Ämter in der deutschen Justiz: Er soll Generalbundesanwalt werden.

24.09.2015