Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Staatstrauer in Mosambik nach Tanklastzug-Unglück
Nachrichten Brennpunkte Staatstrauer in Mosambik nach Tanklastzug-Unglück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 18.11.2016
Anzeige
Maputo

Nach der Explosion eines Tanklastzugs mit 60 Toten hat die Regierung von Mosambik eine dreitägige Staatstrauer angeordnet. Bei dem Unglück wurden 108 Menschen verletzt, darunter auch Frauen und Kinder, die schwere Verbrennungen erlitten, wie die Polizei erklärte. Die Regierung ordnete nach einer Krisensitzung des Kabinetts in Maputo die Bildung einer Untersuchungskommission an. „Das ganze Land ist schockiert“, sagte ein Regierungssprecher. Die Staatstrauer beginne morgen. Der Tanklastzug explodierte, als Menschen versuchten, illegal Treibstoff aus dem Tanker abzuzapfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Demolierung von Donald Trumps Stern auf dem „Walk of Fame“ ist ein Kalifornier wegen mutwilliger Beschädigung angeklagt worden.

18.11.2016

Donald Trump hat zum ersten Mal nach seiner Wahl zum US-Präsidenten mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg gesprochen.

18.11.2016

Die fünf wichtigsten Spitzenpolitiker Europas treffen sich in Berlin, um mit einer „lahmen Ente“ zu reden. US-Präsident Obama scheidet aus dem Amt, darf aber noch entscheiden. Das will Europa nutzen, bevor der US-Präsident vom 20. Januar an Donald Trump heißt.

18.11.2016
Anzeige