Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Start von privatem Raumfrachter „Dragon“ zur ISS verschoben
Nachrichten Brennpunkte Start von privatem Raumfrachter „Dragon“ zur ISS verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:12 02.06.2017
Anzeige
Cape Canaveral

Eine Unwetterfront mit Blitzeinschlägen hat den eigentlich für heute geplanten Start des privaten Raumfrachters „Dragon“ zur Internationalen Raumstation ISS verzögert. Der unbemannte Frachter solle nun morgen vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral aus aufbrechen, teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die Betreiberfirma SpaceX mit. Der mit rund 2700 Kilogramm Nachschub beladene „Dragon“ soll dann am Montag an der ISS andocken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Ariane-5-Rakete hat den ersten in Europa gebauten Telekommunikationssatelliten mit komplett elektrischem Antrieb ins All gebracht.

02.06.2017

Der Bundestag schiebt Kinderehen einen Riegel vor: Das Parlament verabschiedete in der Nacht ein Gesetz, wonach Ehen von Personen unter 16 Jahren grundsätzlich nichtig sind.

02.06.2017

Nach den Schüssen in einem Hotel- und Casinokomplex der philippinischen Hauptstadt Manila hat sich der mutmaßliche Täter selbst getötet.

02.06.2017
Anzeige