Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Statistik: Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Nachrichten Brennpunkte Statistik: Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 16.08.2017
Wiesbaden

Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt. Die damalige gesetzliche Untergrenze von 8,50 Euro hat nach einer Aufstellung des Statistischen Bundesamtes bis Juni 2017 beispielsweise dazu geführt, dass die Gehälter in den unteren Tarifgruppen des Gastgewerbes deutlich angestiegen sind. Der Abstand zu den höchsten Gehältern in der Branche verringerte sich um 7,2 Prozent, wie das Amt in Wiesbaden berichtete. In der höchsten Tarifgruppe des Gastgewerbes kann man noch gut das Doppelte der untersten Gruppe verdienen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einer machte Air Berlin groß, mit der schnellen Expansion wuchsen aber auch die Probleme, die schließlich zum Niedergang der Fluggesellschaft führten.

16.08.2017

Basketball-Superstar LeBron James hat US-Präsident Donald Trump nach den rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville kritisiert. „Hass hat es immer in Amerika gegeben.

16.08.2017

Madeira steht unter Schock: Ein religiöses Festival ist in einer Tragödie mit mehr als einem Dutzend Toten zu Ende gegangen. Aber warum stürzte der Baum auf die Gläubigen? Experten suchen Antworten.

16.08.2017