Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Steinmeier bestellt nach HDP-Festnahmen türkischen Gesandten ein
Nachrichten Brennpunkte Steinmeier bestellt nach HDP-Festnahmen türkischen Gesandten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 04.11.2016
Anzeige
Berlin

Nach der Festnahme wichtiger Oppositionspolitiker in der Türkei wird in Deutschland und Europa die Sorge um die demokratische Entwicklung des Nato-Partners immer größer. Außenminister Frank-Walter Steinmeier bestellte den amtierenden türkischen Gesandten zum Gespräch ins Auswärtige Amt. Ähnliche Schritte gab es in anderen EU-Staaten. Die Oppositionspartei HDP hat die Festnahme von elf ihrer Abgeordneten scharf verurteilt. Es handele sich um „politische Lynchjustiz“, sagte ein Sprecher.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschland und die EU-Kommission stellen eine Einigung über die Pkw-Maut in Aussicht. Die Behörde in Brüssel spricht von „sehr weitreichenden Fortschritten“. Was könnte das konkret bedeuten?

04.11.2016

Wegen der jüngsten Entwicklungen in der Türkei hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) den amtierenden türkischen Gesandten ins Auswärtige Amt einbestellt.

04.11.2016

Der gewaltsame Konflikt der türkischen Regierung mit der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK dauert schon mehr als 30 Jahre. Dabei kamen bisher rund 40 000 Menschen ums Leben.

04.11.2016
Anzeige