Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Stichwort: Android - Googles Sprung in den Smartphone-Markt
Nachrichten Brennpunkte Stichwort: Android - Googles Sprung in den Smartphone-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 20.04.2016
Anzeige
Mountain View

Android ist innerhalb weniger Jahre zum meistverbreiteten Smartphone-System mit mehr als einer Milliarde Nutzer weltweit geworden.

Das Erfolgsgeheimnis war, dass Google die Software kostenlos allen Herstellern zur Verfügung stellte, als sie nach dem Start von Apples iPhone dringend nach einer technischen Basis für eigene moderne Smartphones mit Touchscreens suchten.

Im Vergleich zum Apple-System iOS ist das Android-Ökosystem mit seinen unzähligen Versionen und Partner-Anpassungen deutlich stärker fragmentiert. Rund ein Drittel aller Android-Installationen werden komplett ohne Google-Anwendungen ausgeliefert.

Die auf Basis des offenen Betriebssystems Unix entwickelte Software kam zu Google mit der Übernahme der Entwicklerfirma Android im Jahr 2005. Der Kaufpreis soll 50 Millionen Dollar plus Erfolgsbeteiligung betragen haben. Inzwischen ist Android eine wichtige Säule des Google-Geschäfts - denn die Verbraucher und Unternehmen wandern vom PC immer mehr auf mobile Geräte ab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die EU-Kommission wirft Google vor, die Dominanz seines Smartphone-Systems Android zum Schaden europäischer Verbraucher zu missbrauchen.

27.04.2016

Die EU-Wettbewerbshüter verstärken den Druck auf Google und werfen dem US-Internetkonzern Marktmissbrauch beim dominierenden Smartphone-Betriebssystem vor.

27.04.2016

Das Urteil hat es in sich: In einer Grundsatzentscheidung erklärt das Bundesverfassungsgericht detailliert, was im Anti-Terror-Kampf erlaubt ist und was nicht. Das hat einige Konsequenzen.

21.04.2016
Anzeige