Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Studie: Ressentiments gegen Muslime nehmen deutlich zu
Nachrichten Brennpunkte Studie: Ressentiments gegen Muslime nehmen deutlich zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 15.06.2016
Anzeige
Berlin

Ressentiments gegen Muslime haben in Deutschland deutlich zugenommen. Das geht aus einer Befragung hervor, die Wissenschaftler der Universität Leipzig in Berlin vorgestellt haben. Die Hälfte der Bevölkerung gab demnach an, sich „durch die vielen Muslime manchmal wie ein Fremder im eigenen Land“ zu fühlen. 2014 waren es noch 43 Prozent gewesen. Mehr als 40 Prozent der Bürger sind der Meinung, Muslimen sollte die Zuwanderung nach Deutschland untersagt werden. Auch die Vorbehalte gegenüber Asylbewerbern sowie Sinti und Roma haben laut der Studie zugenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Angriff eines Alligators auf einen Zweijährigen fehlt von dem Jungen jede Spur.

15.06.2016

Der Terror von Orlando in einem Homo-Nachtclub scheint sich in eine Reihe von Anschlägen auf die westliche Kultur einzureihen. Doch gerade unter Schwulen regt sich Widerstand gegen diese These.

15.06.2016

Extremismus, Schwulenfeindlichkeit, Selbsthass: Die Suche nach einem Motiv des Attentäters von Orlando ist kompliziert. Während Menschen noch mit dem Leben ringen, hat sich die Politik des Thema bemächtigt.

15.06.2016
Anzeige