Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Syrien-Gespräche können beginnen - Regimedelegation eingetroffen
Nachrichten Brennpunkte Syrien-Gespräche können beginnen - Regimedelegation eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 29.01.2016
Anzeige
Genf

Trotz der Abwesenheit wichtiger Oppositionsvertreter können die lang erwarteten Syrien-Friedensverhandlungen in Genf beginnen. Der Leiter der syrischen Regierungsdelegation, Baschar Dschaafari, traf im UN-Gebäude ein, um sich mit UN-Sondervermittler Staffan de Mistura zu einem ersten Gespräch zu treffen. Vertreter der wichtigsten Oppositionsgruppen fehlten zunächst. Das in Riad ansässige Hohe Verhandlungskomitee der Regimegegner ließ weiter offen, ob es an den Gesprächen teilnehmen wird. Die Verhandlungen sollen den fünfjährigen Krieg mit 250 000 Toten beenden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So stark war die Zuwanderung nach Deutschland noch nie. Sie hat die Einwohnerzahl inzwischen auf fast 82 Millionen steigen lassen. Die amtlichen Statistiker glauben aber, dass ihre Schätzung zu niedrig ist.

30.01.2016

Nach fünf Jahren Bürgerkrieg mit mehr als 250 000 Toten will UN-Vermittler Staffan de Mistura die neuen Friedensgespräche heute wie geplant starten.

29.01.2016

Nach wochenlangem Zoff über die Flüchtlingspolitik haben sich die schwarz-roten Koalitionäre zusammengerauft - vorläufig. Die mühsame Einigung auf das Asylpaket II kittet aber längst nicht alle Risse.

05.02.2016
Anzeige