Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Syrien-Verhandlungen in München ziehen sich hin
Nachrichten Brennpunkte Syrien-Verhandlungen in München ziehen sich hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:51 12.02.2016
Anzeige
München

Die Syrien-Konferenz in München hat sich am Abend kräftig in die Länge gezogen. Bislang zeichnete sich zunächst kein Ende ab - im Gegenteil: Die Gespräche wurden nach einer Unterbrechung wieder aufgenommen, wie aus Diplomatenkreisen verlautete. Russland, die USA und wichtige Regionalmächte sprechen in München trotz tiefer Differenzen über Möglichkeiten für eine Feuerpause in dem Bürgerkriegsland. Bei den Gesprächen der sogenannten Syrien-Unterstützergruppe, zu der auch Iran und Saudi-Arabien gehören, ging es auch um humanitäre Hilfe für belagerte Gebiete.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Syrien-Konferenz in München haben Russland, die USA und wichtige Regionalmächte trotz tiefer Differenzen einen neuen Anlauf für eine Feuerpause in dem Bürgerkriegsland gestartet.

12.02.2016

Russland und der Westen sind über den Syrienkrieg tief zerstritten. Beide Seiten bombardieren, aber mit verschiedenen Zielen. Jetzt warnt Russlands Regierungschef Medwedew gar vor einem „Weltkrieg“

11.02.2016

Nach der Zugkatastrophe von Bad Aibling haben die Einsatzkräfte am Abend ihre Arbeiten zur Bergung der beiden Zugwracks unterbrochen.

11.02.2016
Anzeige