Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Syrien weist Vorwurf zurück: Keine Chemiewaffen eingesetzt
Nachrichten Brennpunkte Syrien weist Vorwurf zurück: Keine Chemiewaffen eingesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 14.02.2018
Anzeige
Damaskus

Syrien hat den Vorwurf zurückgewiesen, Regierungstruppen hätten im Bürgerkrieg Chemiewaffen eingesetzt. Die USA seien unzufrieden mit den Erfolgen der syrischen Armee und verbreiteten deshalb „irreführende Nachrichten“, sagte Syriens Vize-Außenminister. Alle Vorwürfe beruhten auf unwahren und gefälschten Behauptungen. Aktivisten und Helfer in Rebellengebieten hatten den Regierungstruppen seit Anfang des Jahres mehrfach den Einsatz von Chlorgas in Idlib und bei Damaskus vorgeworfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Taten liegen Jahre zurück, der Vorwurf aber wiegt schwer: Ein Erzieher soll in einem Heim in Niedersachsen Kinder missbraucht haben. Deshalb muss er sich nun vor Gericht verantworten.

14.02.2018

Für Oxfam kommt es knüppeldick: Der Hilfsorganisation wird nach Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs ein Mangel an Moral vorgeworfen. Eine Star-Botschafterin tritt zurück, Spender drohen abzuspringen - und der Präsident von Oxfam International wird wegen Korruption verhaftet.

14.02.2018

Mindestens sieben Menschen sind beim Einsturz eines Hauses in Sri Lankas Hauptstadt Colombo ums Leben gekommen.

14.02.2018
Anzeige