Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Syrische Opposition will zu Genfer Friedensgesprächen reisen
Nachrichten Brennpunkte Syrische Opposition will zu Genfer Friedensgesprächen reisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 29.01.2016
Anzeige
Genf

Die syrische Opposition will zu den Friedensgesprächen unter UN-Vermittlung nach Genf reisen. Die Ankunft der Delegation in der Schweiz werde morgen erwartet, sagte Oppositionssprecher Ahmed Ramadan in Istanbul. Allerdings werde sie nicht in Verhandlungen eintreten, bevor ihre humanitären Forderungen nicht erfüllt seien. Das Verhandlungskomitee verlangt einen Stopp der Angriffe auf Zivilisten, ein Ende der Blockaden syrischer Städte sowie weitere Hilfslieferungen. UN-Sondervermittler Staffan de Mistura hatte zuvor eine Delegation der Regierung zu ersten Gesprächen getroffen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach fünf Jahren Bürgerkrieg haben die lang erwarteten Friedensverhandlungen für Syrien begonnen.

29.01.2016

In Deutschland sollen bald schärfere Regeln beim Familiennachzug gelten. Zugleich soll der Flüchtlingszuzug eingedämmt werden. Doch aus der Türkei machen sich noch immer Zehntausende auf den Weg.

05.02.2016

Die europäische Grenzschutzagentur Frontex rechnet in diesem Jahr weiter mit einem starken Andrang von Flüchtlingen über die Türkei nach Europa.

05.02.2016
Anzeige