Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tatverdächtiger gesteht Prostituiertenmorde in Nürnberg
Nachrichten Brennpunkte Tatverdächtiger gesteht Prostituiertenmorde in Nürnberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 12.06.2017
Ein Polizist klebt in Nürnberg in einem bordellähnlichen Etablissement einen Fahndungsaufruf in verschiedenen Sprachen an eine Wand. Quelle: Nicolas Armer
Anzeige
Nürnberg

Nach den beiden Prostituiertenmorden in Nürnberg hat der festgenommene Tatverdächtige ein umfassendes Geständnis abgelegt. „Er hat Täterwissen preisgegeben“, teilte die Polizei bei einer Pressekonferenz mit.

An beiden Tatorten seien DNA-Spuren des 21 Jahre alten Nürnbergers Felix R. sichergestellt worden. Als Motiv habe der Arbeitslose Streitigkeiten mit den beiden Frauen genannt.

Die Polizei kam ihm nach der Auswertung der Telefonverbindungsdaten von einer der getöteten Prostituierten auf die Spur. Am 24. Mai war in Nürnberg eine 22-jährige rumänische Prostituierte ermordet worden, am 5. Juni eine 44-jährige chinesische Prostituierte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Experiment eines ganzen Landes“ und „absolutistische Versuchung“: Die Pressestimmen zum Macron-Sieg in der ersten Runde der französischen Parlamentswahl zeugen von Respekt und Skepsis.

12.06.2017

Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny ist noch vor dem offiziellen Beginn einer Demonstration gegen die Regierung festgenommen worden.

12.06.2017

„Harter Brexit“ - das klingt nach einer klaren Sache. Tatsächlich aber wird der Begriff unterschiedlich benutzt, ebenso wie „weicher Brexit“: Nicht alle meinen damit dasselbe.

12.06.2017
Anzeige