Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tauber: Bitteres CDU-Ergebnis durch „Unmut und Protest“
Nachrichten Brennpunkte Tauber: Bitteres CDU-Ergebnis durch „Unmut und Protest“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 04.09.2016
Ein mehrfach beschmiertes Wahlplakat der AfD in Rostock. Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Berlin

CDU-Generalsekretär Peter Tauber führt die schwere Schlappe seiner Partei bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern auf weit verbreiteten „Unmut und Protest“ in der Bevölkerung zurück.

Dies habe offensichtlich zu großen Teilen „mit der Diskussion über die Flüchtlinge“ zu tun, sagte er am Sonntagabend in Berlin. „Dieses Ergebnis und das starke Abschneiden der AfD ist bitter“, sagte Tauber.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat nach dem Sieg der SPD bei der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern die künftige Koalition offen gelassen.

04.09.2016

Die Rebellen im Ostteil der heftig umkämpften syrischen Stadt Aleppo sind nach Geländegewinnen der Regimetruppen erneut belagert.

04.09.2016

Die AfD könnte in Mecklenburg-Vorpommern aus dem Stand mit mehr als 20 Prozent in den Landtag einziehen. Spitzenkandidat Holm präsentiert die Rechtspopulisten gern als Familienpartei. Doch immer wieder schlägt er auch nationalistische Töne an.

04.09.2016
Anzeige