Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tausende demonstrieren für Frieden und Abrüstung
Nachrichten Brennpunkte Tausende demonstrieren für Frieden und Abrüstung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 15.04.2017
Eine Fahne mit einer Friedenstaube weht in Berlin am Kaiser-Wilhelm-Platz in Schöneberg. Dort trafen sich mehrere hundert Menschen zum Ostermarsch. Quelle: Paul Zinken
Anzeige
Berlin/München

Bei den traditionellen Ostermärschen sind bundesweit Tausende Anhänger der Friedensbewegung auf die Straße gegangen. Die Demonstranten forderten ein Ende von Kriegseinsätzen, Waffenexporten und Aufrüstung.

Auf Schildern war etwa zu lesen: „Waffenexporte produzieren Kriege und produzieren Flüchtlinge.“ Allein in Stuttgart gingen laut Polizei bis zu 2000 Menschen auf die Straße. Das Motto hier: „Verantwortung für den Frieden, nicht für den Krieg!“ In München beteiligten sich laut Polizei rund 1000 Demonstranten. Redner kritisierten dort auch die jüngsten Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber in den Krisenstaat Afghanistan.

„Nato muss verschwinden, damit wir Frieden finden“, hieß es auf Transparenten. Der Marsch stand unter dem Motto „Abrüsten für eine gerechtere Zukunft“.

In Berlin versammelten sich laut Polizei rund 600 Menschen. Ihr Ostermarsch richtete sich gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr. Auf Transparenten und Spruchbändern war zu lesen: „Nato raus aus Syrien“, „Ami go home“ oder auch „Wer Waffen sät, erntet Flüchtlinge“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wahlkampf vor dem Referendum in der Türkei endet. Aus Sicht der Opposition ist er alles andere als fair verlaufen. Erdogan selber erwartet bei der Volksabstimmung eine „historische Revolution“.

15.04.2017

Russische Rettungskräfte haben 118 Angler von einer treibenden Eisscholle auf einem Stausee in Sibirien gerettet.

15.04.2017

Ein Erdstoß hat den Norden Chiles erschüttert. Das Beben ereignete sich kurz nach 5.00 Uhr Ortszeit und hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 6,2.

15.04.2017
Anzeige