Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Terrorverdächtige haben verschlüsselt kommuniziert
Nachrichten Brennpunkte Terrorverdächtige haben verschlüsselt kommuniziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 04.02.2016
Anzeige
Berlin

Die mutmaßlichen Mitglieder der aufgeflogenen islamistischen Terrorzelle haben verschlüsselt kommuniziert. Die Verdächtigen hätten unter großer Geheimhaltung verdeckt operiert, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen.

Eine Verbindung zu den Terrorwarnungen an Silvester in München oder zur Absage eines Fußball-Länderspiels in Hannover im November sei derzeit nicht zu erkennen, hieß es.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Zusammenhang mit der Anti-Terror-Razzia gegen vier algerische Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat haben die Behörden keine konkreten Hinweise auf geplante Anschläge gegen Karnevalsumzüge.

04.02.2016

Der in Hannover gesuchte IS-Terrorverdächtige hatte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur Verbindungen zur belgischen Islamistenszene.

04.02.2016

Gegen den 35-jährigen Islamisten, der bei einer Razzia in Nordrhein-Westfalen festgenommen wurde, hatten die algerischen Behörden zuvor einen Haftbefehl erlassen.

04.02.2016
Anzeige